Die Turbo Vision zu Turbo Pascal 7.0: Der schnelle Weg zu by Arnulf Wallrabe

By Arnulf Wallrabe

Dipl.-Phys. Arnulf Wallrabe ist im Bereich der Elektronik tätig.

Show description

Read or Download Die Turbo Vision zu Turbo Pascal 7.0: Der schnelle Weg zu menügeführten SAA-Programmen PDF

Best german_8 books

Aufruf zur Revolte

Ungehorsam! Zivilcourage! Bürgerpflicht!

Wenn Politik auf dem Firmenparkplatz endet, ständig neue Kriegseinsätze drohen und Whistleblower für Ihren Dienst an der Bürgergesellschaft weggesperrt werden, steigt der Politikverdruss – nicht nur in Deutschland. Dabei entstehen gerade jetzt immer mehr Ansätze für eine neue interaktive politische Öffentlichkeit.

Konstantin Wecker und Prinz Chaos II. beschäftigen sich als Künstler und politische Aktivisten mit den entmutigenden und ermutigenden Seiten einer brandgefährlichen scenario. In einem rasanten Aufruf voller Wut und Poesie drücken sie aus, used to be quer durch die politischen Lager von Vielen gedacht, aber nur selten in dieser Klarheit ausgesprochen wird. Ihr Fazit lautet eindeutig: „Duckt Euch nicht! Steht auf! Stellt Euch zornig gegen die Energie der Zerstörung! “
_____

Vorbemerkung

Unser textual content ist keine examine, aber auch kein unbeherrschter Wutausbruch. Er ist ein Aufschrei, geboren auch aus unserer Erfahrung jahrelangen Bloggens und der Auseinandersetzung mit Freunden und Feinden unserer Ideen. Und er ist der Konsens, der aus einem mehr als zehn Jahre überspannenden Gedankenaustausch beider Autoren erwachsen ist.

Wir haben den Eindruck, dass viele unsere Vorstellungen teilen, aber sich alleine für zu unbedeutend und unwichtig halten, um zu ihrer Meinung auch öffentlich zu stehen. Aber gerade der Schritt in die Öffentlichkeit ist eine demokratische Notwendigkeit.

Die Öffentlichkeit ist das discussion board der Demokratie, die Agora, und dort hat jeder das Recht, seine Meinung kundzutun. Wir wären glücklich, wenn es uns gelingen würde, mit dieser kleinen Schrift all denen, die an ihrer eigenen Wirksamkeit zweifeln, zu vermitteln, dass sie wichtig und bedeutend sind. Jede Einzelne, jeder Einzelne. Wir alle.

Kohlenwirtschaftsorganisationen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Körperbegriff und Körperpraxis: Perspektiven für die soziologische Theorie

Michael Hubrich nimmt den Körper als elementare Grundkategorie soziologischer Theorien in den Blick. Er rekonstruiert anhand der Körperbegriffe bei Michel Foucault und Erving Goffman zwar wichtige, aber engführende theoretische Implikationen, die sich scheinbar gegenseitig ausschließen. Der Körper wird entweder als Effekt von Macht und Diskurs oder als performative Quelle interaktiven Handelns begriffen.

Extra info for Die Turbo Vision zu Turbo Pascal 7.0: Der schnelle Weg zu menügeführten SAA-Programmen

Sample text

In diesem Kapitel wird das Beispielprogramm so erweitert, da/3 sich anwendungsbezogene Reaktionen auslosen lassen. Da bisher die wichtigsten sichtbaren Objekte, die Dialogfenster, noch nicht behandelt wurden, beschrănken wir uns zunăchst auf akustische Reaktionen, was ja durch die Wahl der MenGoptionen und Befehlskonstanten der letzten Beispiele schon vorbereitet wurde. 1 Die Programmschleife Nach den Initialisierungen des Programms, die unter der von TApplication geerbten Methode [nit stattfinden, wird an die MethodeRun Gbergeben.

H. Mausklicks und Tastenbetătigungen entgegen, aber es erfolgte keine Reaktion (au/3er beiAlt+X, mit dem sich das Programm beenden Iă/3t). In diesem Kapitel wird das Beispielprogramm so erweitert, da/3 sich anwendungsbezogene Reaktionen auslosen lassen. Da bisher die wichtigsten sichtbaren Objekte, die Dialogfenster, noch nicht behandelt wurden, beschrănken wir uns zunăchst auf akustische Reaktionen, was ja durch die Wahl der MenGoptionen und Befehlskonstanten der letzten Beispiele schon vorbereitet wurde.

Zwei Vorgehensweisen fUhren im alIgemeinen zum ZieI: r::> Man legt das erste Objekt einer Hierarchiekette von Objekten als das einfachste der Kette an. Das heiBt, es wird mit einem Minimum an Feldem und Methoden ausgestattet. Jedes davon abgeleitete Nachfahr-Objekt erhălt zusătzlich weitere Felder und Methoden. Unser Beispiel mit der Pumpe von Kap. 2 ist nach diesem Schema aufgebaut. r::> Eine zweite Vorgehensweise besteht darin, schon in dem Ausgangsobjekt moglichst vi ele Felder und Methoden der Nachkommen zu implementieren und jedes Nachkommen-Objekt von diesem Vorfahr abzuleiten, wobei die Methoden jeweils - soweit erforderlich - liberschrieben werden.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 40 votes