Der Maler von Peking by Tilman Spengler

By Tilman Spengler

Show description

Read Online or Download Der Maler von Peking PDF

Best german_1 books

Leben in Gesellschaften: Von den Ursprüngen bis zu den alten Hochkulturen

Im Buch soll es darum gehen, ein aussagekräftiges und konsensfähiges Verständnis der "sozialen Tatsache" zu entwickeln, dass Menschen in Gesellschaften leben. Der Schlüssel zum Verständnis des Phänomens Gesellschaft liegt in der Frage nach der Herstellung von Gesellschaft. Seit wann haben Menschen Gesellschaften "gemacht"?

Additional resources for Der Maler von Peking

Sample text

Das geht mir ähnlich. Auch ich finde es schwierig, mich von diesem Thema inspirieren zu lassen. « Lu ließ ein silbernes Kännchen bringen, die Männer setzten ihre Kappen auf, griffen mit beiden Händen nach den Gefäßen, hielten sie einander entgegen und führten sie an die Lippen. »Mi-lan ist ein sehr schöner und doch sehr fremd klingender 48 Name«, begann Yang vorsichtig. »Hat Eure Tochter ihn schon immer getragen? Ich frage aus einem ganz bestimmten Anlaß, und ich frage auch, weil mein eigener Vorname nach jedem Schicksalsschlag gewechselt wurde wie ein Kleidungsstück, das unliebsame Aufmerksamkeit auf seinen Träger gezogen hat.

Will zur Mutter«, klagte der Novize, den ich mir wie einen Sack um den Nacken gehängt hatte. »Laß uns Alberta, bitte laß uns Alberta«, riefen höhnisch der Steuermann und ein paar der Umstehenden, als ich mit meiner Last an ihnen vorbeiwankte. « Ich ließ den Novizen vom Rücken gleiten, drehte ihn um, so daß er den hinteren Mast des Schiffes umarmte. In dieser Position konnte er nicht niedersinken, er hielt das Holz wie einen regungslosen Spielkameraden umfaßt. Der Mond schien ungerührt, und der Steuermann empfand überhaupt keine Reue, als ich ihm hitzig seine Taktlosigkeit, seinen Mangel an Pietät vorwarf.

Mi-lan, die Tochter des Kunsthändlers, geriet jedesmal in Verzückung, sobald er die ersten Töne auf seiner Laute anschlug. Mi-lan hatte sich gerade fertig geschminkt und betrachtete ihren Vater durch ein kleines Loch, das sie in ihr Papierfenster gebohrt hatte. Den Namen Mi-lan hatte Lu ihr gegeben, weil er in der Nacht vor ihrer Geburt von weißen Orchideenblättern geträumt hatte, die im Winde trieben. Bei dem Namen war es geblieben, obwohl zwei der fünf zu Rate gezogenen Wahrsager die Kombination der Schriftzeichen als nicht besonders glückverheißend auslegten.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 34 votes