Der Crash des Kapitalismus: Warum die entfesselte by Ulrich Schäfer

By Ulrich Schäfer

Show description

Read Online or Download Der Crash des Kapitalismus: Warum die entfesselte Marktwirtschaft scheiterte und was jetzt zu tun ist PDF

Similar german_1 books

Leben in Gesellschaften: Von den Ursprüngen bis zu den alten Hochkulturen

Im Buch soll es darum gehen, ein aussagekräftiges und konsensfähiges Verständnis der "sozialen Tatsache" zu entwickeln, dass Menschen in Gesellschaften leben. Der Schlüssel zum Verständnis des Phänomens Gesellschaft liegt in der Frage nach der Herstellung von Gesellschaft. Seit wann haben Menschen Gesellschaften "gemacht"?

Extra info for Der Crash des Kapitalismus: Warum die entfesselte Marktwirtschaft scheiterte und was jetzt zu tun ist

Example text

Amerika beginnt, Kapital aus aller Welt anzusaugen, um seine Politik auf Pump zu finanzieren. Denn während er die Verteidigungsausgaben in die Höhe treibt, schreckt Reagan davor zurück, anderswo zu kürzen. Die Angebotstheoretiker, die ihm einen harten Sparkurs empfohlen haben, sind enttäuscht. Reagans Revolution bleibe »auf halbem Wege« stecken, kritisiert Laffer. Ein anderer Angebotstheoretiker, David Stockman, sitzt in der Regierung. Mit 34 Jahren macht Reagan ihn zum Budgetdirektor. Stockman ist ein Anhänger von Friedrich August von Hayek, ein Neoliberaler durch und durch.

Auf Knopfdruck können sie Kurs und Umsatz, Angebot und Nachfrage, Tages- und Fünf-Jahres-Chart ermitteln. Auch der private Anleger hat über sein Online-Konto Zugriff auf Börsendaten in Echtzeit, kann mitmischen im globalen Kasino. Diese Revolution bringt Zehntausende neuer Finanzunternehmen hervor. Dazu zählen Investment- und Pensionsfonds, Hedgefonds und Private-Equity-Fonds. Sie buhlen um Privatanleger und Unternehmen. Sie handeln mit Aktien, Krediten und komplizierten Wertpapieren. Und sie sind sehr mächtig.

Ehrgeizig, radikal, kompromisslos. »So wie ich die Reagan-Revolution verstand«, schreibt er später in einem Buch, »erforderte sie einen Frontalangriff auf den amerikanischen Wohlfahrtsstaat. Nur damit ließ sich eine massive Steuersenkung finanzieren. « Nach viereinhalb Jahren wirft Stockman desillusioniert das Handtuch. Reagan redet vom schlanken Staat, doch er verwirklicht ihn nicht. Stattdessen beschließt er nach seiner Wiederwahl 1984, die Steuern Der Weg zur entfesselten Marktwirtschaft 57 nochmals zu senken.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 11 votes