Das Aleppiner Kalifat (A.D. 1261): vom Ende des Kalifates in by Stefan Heidemann

By Stefan Heidemann

The tip of the Abbasid caliphate in Baghdad in the course of the Mongol wars of the thirteenth century was once one of many decisive occasions of Islamic historical past. Das Aleppiner Kalifat (A.D. 1261) offers with the destiny of the establishment from the Mongol sack of Baghdad in the course of the short-lived Aleppine caliphate to its recovery, in Mamluk Cairo. the customarily parallel advancements and motivations of the old figures are analyzed step by step. the writer explores the family members among the occasions, revealing the contingent personality of the recovery. the main for the hot interpretation is the Aleppine caliphate. Emphasis is given to the altering styles of legitimization and of illustration of political strength. an in depth political chronography and an in depth numismatic corpus for all significant cities within the areas (Egypt, Syria, Northern Mesopotamia, Iraq) and interval involved (1257-1262) function reference.

Show description

Read or Download Das Aleppiner Kalifat (A.D. 1261): vom Ende des Kalifates in Bagdad über Aleppo zu den Restaurationen in Kairo PDF

Similar german_2 books

Lohn des Todes. Eifelthriller

Ein Serienmörder in der EifelTrügerisches Idyll: Constanze will eigentlich nur ausspannen. Doch dann wird die Leiche einer Patientin gefunden. .. Constanze van Aken, Jugendpsychiaterin in Aachen, macht eine schwere Zeit durch. In ihrer Beziehung zu einem Rechtsmediziner kriselt es, und dann wird auch noch in der Nähe ihres Hauses in der Eifel eine Tote gefunden – eine ehemalige Patientin.

Kleine Weltgeschichte der Philosophie

English precis: For this new version, the writer has revised his profitable paintings over a long time and has rewritten the final half, which bargains with the philosophy of the current. there's a specialize in the energetic dialogue and the expanding cooperation among philosophy and person medical examine, because it is observable in key concerns resembling language, place of guy within the cosmos, ecological trouble, mind and recognition.

Kinderschutz in gemeinsamer Verantwortung von Jugendhilfe und Schule

Aktuelle Diskussionen um den Schutz von Kindern vor Gefahren für ihr Wohl beziehen neben Einrichtungen und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe nun auch verstärkt weitere Akteure ein. So stehen gerade auch Schulen zunehmend vor der Herausforderung, Anzeichen von Kindeswohlgefährdung und erzieherischem Bedarf nachzugehen und entsprechende Schritte für die qualifizierte Bearbeitung innerhalb der Schule und im Zusammenwirken mit der Jugendhilfe einzuleiten.

Extra info for Das Aleppiner Kalifat (A.D. 1261): vom Ende des Kalifates in Bagdad über Aleppo zu den Restaurationen in Kairo

Example text

Er soll die wichtigsten Teile des palamitischen Tomos mitbringen (Ende des dritten Besuchs) . Es wird wieder Frühling ( 1 3 5 3 ) . Greg. hält Ausschau nach seinem Freund. Kap. XXVIII S. 1 76-222 § 1 , S. 1 76, 1 - 1 77, 1 0. Anfang Frühling kommt Ag. wieder (vierter Besuch ) . Greg. klagt, man habe ihm die heiligen Bücher weggenommen und im Winter sei ihm das Trinkwasser eingefroren. Er bittet Ag. weiter zu berichten. § 2-7, S. 1 77, 1 1 - 1 82,3 . Ag. : Joh. V. verbündet sich mit Serben und Bulgaren gegen Kantak.

In die Stadt gelangt war und seinen Schwiegervater in die Enge getrieben hatte, so daß die Lage für diesen äußerst bedrohlich wurde (lU 24 1 , 1 71 -243,7), teilt er uns nur noch folgendes mit (243 ,7- 1 2 ) : « so zwangen diese Dinge ihn (J oh. VI . ) mit seinem Schwiegersohn, dem Kaiser Palaiologos, eine Übereinkunft zu schließen, ehe er Unheilbares erleiden würde. Nachdem sich also die Dinge in wenigen Tagen bis zu diesem Punkt entwickelt hatten und ein Vertrag über die (gemeinsame) Herrschaft von beiden zustande gekommen war, trafen sie sich und gingen innerhalb der Wohnung und draußen ohne Argwohn miteinander um.

Seine Usurpation so weit treiben sollte, daß er für seinen eigenen Sohn gegen Joh. V. Partei ergreifen würde. Persönlich vermute ich, daß auch nachhaltige Eifersucht im Spiel war, weil Eirene zumindest zwanzig Jahre lang ihre Schwiegermutter als die trei­ bende Kraft hinter dem Ehrgeiz ihres Gatten hatte ertragen müssen. Nicht zuletzt spielte vielleicht Angst um ihre Tochter eine Rolle, diese könnte doch noch einer serbischen Braut Platz machen müssen und Geisel des Serbenzaren werden. , sein Schwiegersohn habe in Sachen Nachfolge nichts zu befürch­ ten, ernsthaft vertreten wollte und deswegen einen ihr genehmen Zeugen mitnahm.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 31 votes