Fragile Stabilität — stabile Fragilität by Stephan A. Jansen (ed.), Eckhard Schröter (ed.), Nico Stehr

By Stephan A. Jansen (ed.), Eckhard Schröter (ed.), Nico Stehr (ed.)

​In modernen Gesellschaften wächst einerseits die Fähigkeit des Individuums, nein zu sagen. Andererseits ist in den letzten Jahrzehnten die Machbarkeit der Verhältnisse – zumindest aus der Sicht der das zwanzigste Jahrhundert prägenden großen Institutionen der modernen Gesellschaft – zu einer sehr viel zweifelhafteren Erwartung und selteneren Erfahrung geworden. Damit ist die generelle those von der Fragilität der modernen Gesellschaft formuliert, additionally die wachsende Unfähigkeit staatlicher sowie anderer großer gesellschaftlicher Institutionen gegenwärtig – und voraussichtlich in auch in Zukunft - ihren Willen durchzusetzen. Es kommt, je nach unserem Standort in der Gesellschaft, zu einer stabilen Fragilität oder der fragilen Stabilität der sozialen, politischen, kulturellen und ökonomischen Verhältnisse.​

Show description

Read More

Marktabgrenzung: Ein simultaner produkt- und by Anke Kopsch

By Anke Kopsch

In vielen Disziplinen gilt die Marktabgrenzung seit langem als eines der be-deutendsten Themen. Im advertising and marketing findet sie, obwohl sie Voraussetzung na-hezu aller Modelle, Analysen und Strategien ist, noch keine ausreichende Würdigung.

Auf der foundation bestehender simultaner sowie traditioneller produkt- und nach-fragerbezogener Ansätze entwickelt Anke Kopsch einen neuen, verbesserten und in anderen Märkten anwendbaren simultanen Marktabgrenzungsansatz. Sie präsentiert ein Ablaufschema für Marktabgrenzungsstudien sowie allge-meine Beurteilungskriterien für die Auswahl der richtigen Marktabgrenzungs-art, der geeigneten Abgrenzungsvariablen und der adäquaten Abgrenzungs-methode. Der neue simultane produkt- und nachfragerbezogene Marktab-grenzungsansatz mit Kaufabsichten als Abgrenzungsvariable und Mixture-Regression-Modellen als Abgrenzungsmethode findet im Markt für Mobilte-lefone Anwendung.

Show description

Read More

Grundstörungen der Sucht by J. Böning (auth.), Professor Klaus Wanke, Dr. Gerhard

By J. Böning (auth.), Professor Klaus Wanke, Dr. Gerhard Bühringer (eds.)

Die Frage, ob es gemeinsame Grundst|rungen bzw. Pers|nlichkeitsmerkmale bei Substanzmittelabh{ngigen gibt, steht im Mittelpunkt dieses neuen Bandes der Reihe "Suchtproblematik". Das Konzept der Grundst|rungen wird aus neurobiolotgischer, psychopathologischer und psychologischer Sicht kritisch analysiert. Damit wird die bisher kontrovers gef}hrte Diskussion umdieses Thema erstmals durch umfassende aktuelle Forschungsergebnisse aus den verschiedenewn Wissenschaftsgebieten erg{nzt.

Show description

Read More