Ammonios Sakkas, der Lehrer Plotins: 261. Sitzung am 25. by Hans-Rudolf Schwyzer

By Hans-Rudolf Schwyzer

Show description

Read or Download Ammonios Sakkas, der Lehrer Plotins: 261. Sitzung am 25. November 1981 in Düsseldorf PDF

Best german_8 books

Aufruf zur Revolte

Ungehorsam! Zivilcourage! Bürgerpflicht!

Wenn Politik auf dem Firmenparkplatz endet, ständig neue Kriegseinsätze drohen und Whistleblower für Ihren Dienst an der Bürgergesellschaft weggesperrt werden, steigt der Politikverdruss – nicht nur in Deutschland. Dabei entstehen gerade jetzt immer mehr Ansätze für eine neue interaktive politische Öffentlichkeit.

Konstantin Wecker und Prinz Chaos II. beschäftigen sich als Künstler und politische Aktivisten mit den entmutigenden und ermutigenden Seiten einer brandgefährlichen scenario. In einem rasanten Aufruf voller Wut und Poesie drücken sie aus, used to be quer durch die politischen Lager von Vielen gedacht, aber nur selten in dieser Klarheit ausgesprochen wird. Ihr Fazit lautet eindeutig: „Duckt Euch nicht! Steht auf! Stellt Euch zornig gegen die Energie der Zerstörung! “
_____

Vorbemerkung

Unser textual content ist keine examine, aber auch kein unbeherrschter Wutausbruch. Er ist ein Aufschrei, geboren auch aus unserer Erfahrung jahrelangen Bloggens und der Auseinandersetzung mit Freunden und Feinden unserer Ideen. Und er ist der Konsens, der aus einem mehr als zehn Jahre überspannenden Gedankenaustausch beider Autoren erwachsen ist.

Wir haben den Eindruck, dass viele unsere Vorstellungen teilen, aber sich alleine für zu unbedeutend und unwichtig halten, um zu ihrer Meinung auch öffentlich zu stehen. Aber gerade der Schritt in die Öffentlichkeit ist eine demokratische Notwendigkeit.

Die Öffentlichkeit ist das discussion board der Demokratie, die Agora, und dort hat jeder das Recht, seine Meinung kundzutun. Wir wären glücklich, wenn es uns gelingen würde, mit dieser kleinen Schrift all denen, die an ihrer eigenen Wirksamkeit zweifeln, zu vermitteln, dass sie wichtig und bedeutend sind. Jede Einzelne, jeder Einzelne. Wir alle.

Kohlenwirtschaftsorganisationen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Körperbegriff und Körperpraxis: Perspektiven für die soziologische Theorie

Michael Hubrich nimmt den Körper als elementare Grundkategorie soziologischer Theorien in den Blick. Er rekonstruiert anhand der Körperbegriffe bei Michel Foucault und Erving Goffman zwar wichtige, aber engführende theoretische Implikationen, die sich scheinbar gegenseitig ausschließen. Der Körper wird entweder als Effekt von Macht und Diskurs oder als performative Quelle interaktiven Handelns begriffen.

Extra resources for Ammonios Sakkas, der Lehrer Plotins: 261. Sitzung am 25. November 1981 in Düsseldorf

Sample text

H. von 231-242 bei Ammonios blieb, zweitens daß Ammonios schon vorher gelehrt hatte, und drittens daß Ammonios nicht zu den damaligen Koryphäen in Alexandreia gehörte. e~av(leetav ev(loxtpOVat). Zu diesen zählte also Ammonios im Jahre 231 offensichtlich noch nicht. Daraus darf man schließen, er habe keine offizielle Stellung, etwa am Museum, gehabt 49• Und da er nichts geschrieben hat, ist er zu seinen Lebzeiten kaum über seinen Schülerkreis hinaus bekannt geworden. OV~, und es ist gut möglich, daß Longin ihn nur um Plot ins willen gelobt hat.

Wird sie positiv beantwortet, dann wird man sich mit Heinemanns Ammciniosbild auseinandersetzen müssen: er stellt sich nämlich Ammonios als einen Philosophen vor, der dem Plotin der ersten SchriftstellerPeriode von 253-263 nahesteht, wie er ihn in seinem Buche "Plotin" (Leipzig 1921) aus entwicklungsgeschichtlicher Sicht zu zeichnen versucht hatte. Wird die Frage nach dem Subjekt von rpTja{v aber nicht mit "Ammonios" beantwortet, dann bedarf es keiner weiteren Untersuchung von Heinemanns Ammoniosbild, weil der Text dann eben für Ammonios nichts hergibt.

Ob er Lehrer des Origenes gewesen sei, weiß er nicht; das nimmt er nur an, weil Porphyrios von einem Ammonios spricht, bei welchem Origenes gehört habe. Daß er Lehrer von griechischen Lehren gewesen sei, weiß er erst recht nicht und sagt es auch nicht. Origenes aber sagt in seinem bei Eus. HE. 6,19,13 zitierten Brief ausdrücklich, er habe bei einem "Lehrer der philosophischen Lehren" gehört, dessen Namen er verschweigt, und habe dort Heraklas angetroffen, der bei jenem schon fünf Jahre lang gehört habe.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 37 votes